schneller Testscan durch Dateidownload
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail

Auftragsformular für Testauftrag
Sie können Ihr Bildmaterial auch selbst vorbeibringen und wir führen Ihnen den Test vor, so dass Sie die Qualität sofort vor Ort prüfen können, vereinbaren Sie dafür einen Termin.
Nach dem Ausfüllen des Formulars und dem Klick auf "Formular absenden" erhalten Sie eine eMail mit der Lieferadresse und die Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich, kein Drucker erforderlich!
Felder mit * müssen ausgefüllt werden     ** Kosten siehe  Preise
*Anrede
*Name
*Vorname
 Firma
*Telefon
*eMail
*Straße + Hausnummer
*PLZ
*Ort
*Land
*max. 3 Bilder/Test

verbleibende
Zeichen
Hinweise/Absprachen
*Wodurch haben Sie
von uns erfahren?
*Sicherheitscode, bitte Ergebnis eintragen: 7 + 5 =

aus eMails und dem Internet
Ich habe es bei Digitalfab machen lassen, da kann man die Dias selber vorbeibringen (die Firma ist in Dresden und ich wohne in Nossen). Der Chef hat mir sogar einen Testscan vorgeführt und das hat mich stark beeindruckt. Die Abfotografieranlage macht schon was her. Nur wie Staub und Kratzer entfernt werden hat er mir nicht gezeigt, das ist Betriebsgeheimnis meint er. Dir wird meine Erfahrung wahrscheinlich nichts mehr nutzen, aber es gibt ja noch andere die nach sowas suchen.
Ich nehme an, die Frage nach günstiger Digitalisierung für Dias wird wohl immer noch aktuell sein. Ich habe ein günstiges Angebot entdeckt und bin begeistert davon. Digitalfab in Dresden bietet an, dass man die Dias selber putzt und dadurch 20% Rabatt erhält. Da ich nicht wusste, was dabei rauskommt habe ich es mit 100 Dias und 100 Negativen ausprobiert. Das kann man wirklich machen, manchmal wird noch ein Staubfussel abgebildet, aber das fällt nicht ins Gewicht und wenn das doll stört kann man den auch wegretuschieren. Meine 2000 Dias werde ich putzen bei den 2600 Negativen spare ich mir das, die wurden im Entwicklungslabor sofort in Folien verpackt, die sind sowieso sauber. Das Angebot ist außerdem nicht nur günstig, sondern bietet auch noch echt gute Qualität, jedes Bild hat 6000 x 4000 Pixel!
Hallo Gemeinde, das muss ich euch berichten. Ich hatt von meiner Verwandtschaft den Auftrag bekommen aus dem Nachlass von meinem Onkel Dias digitalisieren zu lassen. Leider hat der gute Onkel nur Kodachrome Dias gemacht und die waren uralt, aus den 40iger und 50iger Jahren und natürlich alle mit dem kodachrometypischen Rotstich. Als erstes habe ich versucht die Dias mit einem geborgten Scanner zu scannen, leider war die Qualität miserabel. Wie ich dann im Internet nachlesen konnte, kann das Retuschierprogramm ICE mit Kodachrome Dias nichts anfangen, das soll nur ein Scanner können der Nikon 9000 ED, ein sauteures Gerät. Was tun? Also einen Scandienst beauftragen, das ist aber nicht so einfach, für Kodachrome Dias will man immer einen Aufpreis. Hier bei uns in der Schweiz kostet ein Dia mit 4000 dpi 1,20CHF, bei einer Anzahl von 2400 Dias wollte ich das meiner Verwandtschaft nicht antun. Gottseidank bin ich dann auf Digitalfab gestoßen, da kostet ein Scan nur ca. ein Viertel von dem, was ich in der Schweiz hinblättern müsste. Ich war natürlich skeptisch und habe einen kostenlosen Test machen lassen. Der war dann aber so gut, dass ich alle Dias in Auftrag gegeben habe. Um mir das Theater mit dem Zoll zu ersparen, habe ich die Dias von Deutschland aus nach Dresden geschickt, hat alles wunderbar geklappt. Die Digitaldateien sind dann nach genau 18 Tagen bei mir eingetroffen. Tschüss Toni (Zürich)
Ich möchte widersprechen, weil ich es selbst auf verschiedene Arten versucht habe. Ich würde auch eine handvoll Dias/Negative nicht mit billigen Geräten selber scannen, weil die Qualität einfach nicht ausreichend ist. Wenn ich mir ein teures Gerät anschaffe (über 1000€), kann ich es auch gleich einem Profi überlassen, das spart Zeit und Geld. Mein zweiter Einspruch, bezieht sich darauf, dass Abfotografieren immer schlechte Qualität hervorbringt. Ich habe in Dresden bei Digitalfab einen Test mit Negativen machen lassen und konnte vor Ort zusehen wie das abläuft. Die haben mit einer Sony Kamera abfotografiert und die Ergebnisse waren sofort auf einem großen Bildschirm sichtbar, einfach brillant. Da konnten sich alle meine Digitalisierungsversuche hinter verstecken.
Kaum zu glauben Leute. Ich habe viele Negative die ich digitalisieren lassen will, allerdings sind auch etliche dabei die nicht im Streifen da sind sondern einzeln. Die einzelnen Negative scheinen bei den Scandiensten ein echtes Problem zu sein. Einige wollten pro Scan einen horrenden Aufpreis, andere widerum verlangten, dass ich diese in Diarahmen einfassen sollte. Ich habe dann aber noch Digitalfab in Dresden ausfindig gemacht, da geht es komischerweise ohne Aufpreis oder Einrahmung. Der Test den ich mit meinen Einzelnegativen habe machen lassen war auch noch vielversprechend. Musste ich einfach loswerden. Beste Grüße aus Wolfsburg Von Manfred W.
Ja, kann man, selber Dias digitalisieren. Da gibt es ganz billige Scanner für 40€ und welche für 300€, ich habe beides probiert, war aber überhaupt nicht zufrieden. Ich habe mir dann von verschiedenen Dienstleistern kostenlose Test machen lassen und die waren alle viel besser, wie meine eigenen. Und es muss auch nicht so unglaublich teuer sein wie weiter oben erwähnt wurde. Ich habe mich dann für die Firma Digitalfab entschieden, die hatten erstens sehr gute Qualität geliefert und es war auch noch günstig. Günstig unter anderem deswegen, weil man einen Rabatt von 20% bekam, wenn man seine Dias selber geputzt hat und das habe ich gerne in Kauf genommen. Angela aus der Stadt mit Herz - München
Ich wollte Negative in meinem Fotobuch verewigen, was aber nicht so einfach war. Selber Negative scannen ist mir nicht so recht gelungen. Ich habe mir dafür ein Gerät von Lidl gekauft, war aber überhaupt nicht zufrieden damit, die Farben waren einfach sch... Also habe ich nach einem Dienstleister gesucht. Da ich aber nur 34 Negative scannen lassen wollte, war das für die meisten Anbieter zu wenig oder an extremen Aufpreisen gekoppelt. Einzig Digitalfab macht da eine Ausnahme, keine höheren Preise für wenig Scans und außerdem keine Versandkosten, weil für weniger als 100 Scans ein kostenloser Download gebucht werden kann. Das fand ich sehr vorteilhaft und die gescannten Negative hatten dazu noch ziemlich gute Farben, zwar nicht mehr so wie vor 40 Jahren aber immerhin.

In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen