schneller Testscan durch Dateidownload
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail

Auftragsformular für Testauftrag
(Sie können uns die notwendigen Formulareingaben auch über das Telefon mitteilen) Nach dem Ausfüllen des Formulars und dem Klick auf "Formular absenden" erhalten Sie eine eMail mit der Lieferadresse und die Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich, kein Drucker erforderlich!
Felder mit * müssen ausgefüllt werden     ** Kosten siehe  Preise
*Anrede
*Name
*Vorname
 Firma
*Telefon
*eMail
*Straße + Hausnummer
*PLZ
*Ort
*Land
*max. 3 Bilder/Test

verbleibende
Zeichen
Hinweise/Absprachen
*Wodurch haben Sie
von uns erfahren?
*Sicherheitscode, bitte Ergebnis eintragen: 7 + 5 =

aus eMails und dem Internet
Hallo, ich habe ähnliches erlebt. Überall wo ich bei einem Scanservice nachgefragt habe, hat man mir erklärt, dass Dias, die mit Klebestreifen und Glas eingerahmt sind nicht digitalisiert werden können. Sowas muß vorher umgerahmt werden und kostet 80 Cent pro Dia. Das habe ich natürlich selber gemacht, also meine 600 Dias mit sehr hohem Aufwand in glaslose Plastikrahmen umgerahmt. Wie ich jetzt feststellen muß, wäre es aber auch ganz anders gegangen. Die Firma Digitalfab in Dresden digitalisiert die Dias auch ohne Umrahmung und das ohne Aufpreis. Ich habe jetzt meine letzten 300 Dias dorthin geschickt und was soll ich euch sagen, die können es wirklich und die Qualität ist auch noch besser wie bei dem anderen Scanservice, ja sogar der Preis war günstiger. Das scheint alles dem neuen Scanverfahren zu verdanken sein, was Digitalfab entwickelt hat. Ich kann nur empfehlen, die Umrahmungen von alten Dias nicht zu machen und lieber einen einen Dienstleister zu verpflichten, der auch solche Dias digitalisieren kann. Leider scheint es davon aber nur einen Anbieter zu geben. Es grüßt, Wilhelm aus Ingolstadt
Meine Recherche hat ergeben, dass der Fotograf um die Ecke der teuerste Service ist, wahrscheinlich werden die Dias da nur an einen Scandienst weiter gereicht. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass KSchmidti mit den Scans für 8 Cent pro Stück glücklich geworden ist, deshalb hat er wahrscheinlich auch nichts mehr von sich hören lassen. Gute Scans für 8 Cent sind einfach nicht möglich. Ich meine, dass man für ein Dia rund 4 Minuten Bearbeitungszeit veranschlagen kann, das beinhaltet: Auspacken, Einsortieren, Scannen, Kopieren, Einpacken, Rechnung erstellen, Verschicken. Da komme ich auf 15 Dias pro Stunde, das macht 1,2€ Stundenlohn. Der Digitalisierer müsste mindestens 10 Scanner parallel bedienen, damit der Mindestlohn gezahlt werden kann und die Sozialabgaben. Ich meine, da kann irgend etwas nicht stimmen. Mit einer Abfotografieranlage könnte man die Kosten pro Dia wahrscheinlich auf 1 Minute senken. Die Firma Digitalfab fotografiert ab aber verlangt trotzdem noch 19 Cent pro Dia. Das halte ich für realistisch, hier hätte ich kein schlechtes Gewissen meine Dias in Auftrag zu geben, denn auch die Vergleichstests mit Scannern und Dienstleistern auf der Homepage zeugen von guten Digitalisierungsergebnissen. Ich hoffe, dass die Leser die Lockangeboten von 8 Cent jetzt mit anderen Augen sehen. Wille aus Erfurt
Liebes Digitalfab-Team, ich möchte ihnen nochmals dafür danken, dass Sie meine Pocketnegative zu einem erschwinglichen Preis gescannt haben. Sie werden nicht glauben, was ich bei meiner Suche im Internet alles erlebt habe, an dieses Format (13mm x 17mm) wollte einfach kein Scanservice ran. Doch es gab schon welche, aber zu einem Preis, der mindestens 6 mal höher war als bei euch. Jedenfalls bin ich jetzt froh, dass der Pocket-Film Nachlass von meinem Vater für die Zukunft ordentlich konserviert wurde. Herzlichen Dank nochmals aus Köln von Ursula.
Für alle die noch APS-Filme kostengünstig digitalisieren wollen bietet sich Digitalfab an. Ich konnte da 29 Filme für unglaubliche 160€ digitalisieren lassen. Die fotografieren die Negative von der Rolle ab, dadurch geht das natürlich sehr schnell und macht diesen Preis möglich. Wie ich im Exif sehen konnte, wird das mit einer Sony Alpha 7 gemacht, also Vollformatsensor, dadurch passt natürlich auch die Qualität. Jedenfalls ist die besser wie meine Versuche mit diversen Scannern. Jetzt will ein Bekannter von mir dort auch APS-Filme digitalisieren lassen und der Preis ist um 20% höher als bei mir. Man hat ihn aufgeklärt, dass die Preise saisonabhängig sind und die sind von Mai bis August besonders preiswert. Ich bin eigentlich kein richtiger Fotofreak, muss aber eben die Filme von der Verwandtschaft und die eigenen vererbten digitalisieren und das nicht nur für das APS-Format, als nächstes stehen unmengen von Dias an. Das ist mir mit dem eigenen Scanner aber doch zu zeitaufwendig. Wenn der Test bei denen zur Zufriedenheit ausfällt, werde ich auch die Dias dort machen lassen, ist eben auch sehr preiswert.
Vor 4 Jahren habe ich mich von diesem Artikel dazu inspirieren lassen meine Negative mit dem Epson Scanner zu digitalisieren. Das Ergebnis schien mir ausreichend und ich war zufrieden. Vor einem halben Jahr keimten in mir Zweifel, ob nicht vielleicht doch noch bessere, bezahlbare Scans möglich sind. Ich habe mir dann bei Lidl für 25€ einen Negativdigitalisierer gekauft, der scannt nicht, sondern fotografiert ab. Erstaunlicherweise waren die digitalisierten Negative nicht schlechter wie die vom Epson Scanner. Für die 25€ konnte natürlich keine hochwertige Optik verbaut worden sein. Ich habe mir dann überlegt, dass dank des Technikfortschritts jetzt das Abfotografieren mit guten Geräten bessere Ergebnisse bringen könntr. Da ich mir die Geräte nicht selber anschaffen wollte habe ich nach Dienstleistern Ausschau gehalten und konnte Digitalfab als einzigen Abfotografierer ausfindig machen. Was soll ich sagen, ich habe alle meine Negative von dieser Firma noch einmal digitalisieren lassen.
Zunächst habe ich selbst versucht, mit einem gekauften Diascanner (Rollei DF-S 190 SE 2400 dpi Display) meine ca. 2500 Dias zu scannen. Leider Fehlanzeige. Das Gerät war zwar im Test als gut beschrieben, funktionierte aber absolut nicht. Ich konnte das Gerät beim Lieferanten zurückgeben. Dann habe ich mich im Netz kundig gemacht, und habe Bewertungen gelesen über professionelle Labors. Ich habe mich dann für die Firma Digitalfab in Dresden entschieden. Die Qualität der gescannten Dias ist für mich als Hobbyfotograf recht gut (Farbechtheit, Kontraste). Ich bin sehr zufrieden, dass ich meine Dias elektronisch sichern konnte. Die vereinbarten Prozesse und Zeiten wurden absolut eingehalten. Als ich mit dem Downloaden einer Probe nicht zurechtkam, war der Service am Telefon einwandfrei. Alles gut! Wilfried

In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen