Dias / Negative (auch APS) werden sehr günstig gescannt
Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail        (schwarz weiß Negative ohne Zusatzkosten scanbar)

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, ist das bei uns schon alles im Preis enthalten:

  • Digitalisierung in höchster Qualität (6000 x 4000 Pixel)
  • keine Abbildung von kleinen Kratzern, feinem Staub (außer unter Glas) und Fingerabdrücken
  • Farbauffrischung und Farbstichkorrektur im Rahmen der verwendeten professionellen Software
  • Abspeichern in gewünschter Ordnerstruktur (bitte Regelung beachten: Vorbereitung des Bildmaterials)
  • Dateiversand durch Downloadlink (bis 100 Dateien)
Preistabelle (inklusive Mehrwertsteuer), mit Annahme des
Sparangebots erhalten Sie 20% Rabatt auf alle Digitalisierungen
1 bis 500 StückPreis
Dias 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.32
Negative 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.36
501 bis 1500Preis
Dias 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.31
Negative 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.35
1501 bis 2500Preis
Dias 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.30
Negative 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.34
mehr als 2500Preis
Dias 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.29
Negative 35mm (KB-Format) - pro JPG (6000 x 4000 Pixel)€ 0.33
Aufpreis Digitlaisierung in TIFF, PSD, PDF, EPS, Sony ARWPreis
Dias/Negative - pro Bild€ 0.14
Aufpreis Digitlaisierung in JPG und TIFF, PSD, PDF, EPS, Sony ARWPreis
Dias/Negative - pro Bild pro Format€ 0.18
DigitaldateiversandPreis
Download (nur bis 100 Dateien)€ 0.00
SD Speicherkarte pro angefangene 1000 Dateien€ 9.50
Rückversand oder EntsorgungPreis
Testbilder - falls Rückversand erwünscht, frankierten Umschlag beilegen€ 0,00
Auftragsbilder - Rückversand oder Entsorgung, pro angefangene 10Kg€ 10.00
Aufpreis für Eilservice (gewöhnlich versandbereit nach ca. 6 Wochen)Preis
Versandbereit innerhalb 1 Wochen nach Eingang - pro Bild€ 0.15
Versandbereit innerhalb 3 Tagen nach Eingang - pro Bild€ 0.20
Testauftrag - Fertigstellung innerhalb von 2 TagenPreis
3 Dias - Versand mit Downloadlink€ 0,00
3 Negative - Versand mit Downloadlink€ 0,00
kein 35mm Format (Kleinbildformat)Preis
nach Absprache - basierend auf Anzahl und Zustand des Bildmaterials€ ?,??



aus eMails und dem Internet
Hallo Leute, mein Problem waren alte DDR Dias, also ORWO Filmmaterial. Das Filmmaterial war schon ganz schön verblasst, das war aber restaurierbar. Die Rahmung der Dias bestand aus Glas mit papierverklebten Kanten, also kein Plastikrahmen. Ich habe keinen Scandienst gefunden, der diese Dias scannen wollte, jedenfalls nicht in dieser Verrahmung. Das lief auf eine Umrahmung hinaus, die Dienstleister wollten dafür viel Geld und mir war einfach die Zeit zu schade. Ich habe es zwar probiert, aber das hätte ich bei meinen 2800 Dias nicht durchgestanden, eine ewige Fummelei wäre das gewesen und die Diafilme haben zum Teil fest am Glas geklebt, so dass sie durch die Umrahmung beschädigt worden wären. Also weiter im Netz gesucht, bis ich auf Digitalfab gestoßen bin. Man wirbt dort damit, dass alle Dias digitalisiert werden können, ob gerahmt ungerahmt oder in Streifen. Ja, dass können andere auch, aber Digitalfab macht es ohne Aufpreis. Ich habe 100 von meinen speziell gerahmten Dias zum Scannen hingeschickt. Schon nach 2 Tagen war der Auftrag fertig und ich konnte mir die Dateien runterladen. Die Qualität war verblüffend gut und ein Aufpreis wurde nicht fällig. Jetzt habe ich meine restlichen Dias in Auftrag gegeben und bin zuversichtlich, dass die auch gute Ergebnisse bringen. Ich glaube dieser Erfahrungsbericht wird anderen Lesern sehr nützlich sein, denn ich gehe davon aus, dass ich nicht der einzige bin, der ein Problem mit diesen papierverklebten Dias hat. Gruß aus Bremen von Klaus R. Noch mehr Berichte über Digitalfab weiter unten.

Mit unserer Digitalisierungsmethode sind wir nicht nur in der Lage den hohen Kontrastumfang von Dias gut zu erfassen, wir können auch unzerschnittene Diafilme digitalisieren ohne diesen zerschneiden zu müssen. Auch alle Rahmenbauformen können verarbeitet werden, wie Kunststoffrahmen (mit oder ohne Glas), Papprahmen oder Metallrahmen. Kodachrome, Ektachrome, Agfachrome oder Orwochrom Filmdias, die nur mit hohem Aufwand gescannt werden können, sind für unserer Methode ebenfalls keine Problemfälle. Deshalb ist es uns möglich, diese Digitalisierungen ohne Mehrkosten vorzunehemn (ein pauschaler Mehrkostenbetrag fällt allerdings bei Einzelbildern an, also bei in Einzelbildern zerschnittenen Negativfilmstreifen oder ungerahmten Einzeldias, der Mehrkostenbetrag richtet sich nach Auftragsvolumen und Häufigkeit). Falls Sie noch nicht von unserer Qualität überzeugt sind, lassen Sie uns einfach einen kostenlosen Test von Ihren Dias und Negativen machen!


Vergleichen Sie die Qualität von Digitalfab mit der von Rossmann Foto (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Digitalfab
Technologie

Scandienst für Ektachrome Dias in Bremen
Mittelformat Dias in Essen und Dortmund digitalisieren Halbformat Filmstreifen in Düsseldorf digitalisieren lassen
Rossmann Foto
Digitalisierungsservice

Filmrollen in Wien scannen lassen
Qualitätsscans für Kodachrome Dias in Leipzig in Regensburg und Mainz sehr günstig Dias digitalisieren

Anmerkungen zum Vergleichstest mit dem Rossmann Fotoscandienst

Die Bilder von Digitalfab haben 6000 x 4000 Pixel. Die Qualität von diesem Scanservice kommt noch nicht mal an die von den absoluten Billigscannern ran. Wenn man die vergrößerten Bilder betrachtet kann einem fast schlecht werden. Rossmann bietet jetzt keinen Digitalisierungsservice mehr an, man kann aber erahnen, was andere Billiganbieter für eine Qualität liefern.


aus eMails und dem Internet
Liebe Mitarbeiter von Digitalfab, anfangs waren wir etwas skeptisch unsere Diasammlung an einen Dienstleister zu geben. Wir haben uns dann doch dazu entschlossen und hatten den Wunsch, die Dias nach unserer Einteilung (Urlaube, Geburtstage, Hausbau, etc.) auch auf dem Computer verfügbar zu haben. Dies war bei Digitalfab möglich und die Sorge, dass die Dias in ihrer Reihenfolge durcheinander kommen war unberechtigt. Wir sind sehr dankbar für die akribische Arbeit. Brigitte und Wolfgang aus Berlin
Ja, alternativ einfach einen Scanservice nutzen. Ich habe einiges ausprobiert um gute Digitalisierungen zu erstellen. Ich habe 3 Scanner unter 200€ getestet, die Ergebnisse haben mich allerdings nicht befriedigt. Dann bin ich auf das Abfotografieren aufmerksam geworden und habe mir eine Vorrichtung dafür gebaut. Also, Die Dias auf eine Leuchtplatte legen und über ein Stativ abfotografieren. Geht wahnsinnig schnell aber die Qualität war nicht besser wie die von den Scannern. Ich habe eine Samsung NX mini verwendet, das war wohl ausschlaggebend. Wie ich jetzt weiß, ist die Sensorgröße der Kamera für gute Digitalisierungen ausschlaggebend, es muss wohl ein Vollformatsensor in der Kamera verbaut sein, sonst wird es nichts. Diesen Schluss konnte ich ziehen, nachdem ich eine Testdigitalisierung bei Digitalfab habe machen lassen. Da sind Welten zwischen meinen und deren Digitalisierungen. Um es abzuschließen und für andere Leser nützlich zu machen, nicht nur der Test war gut auch meine anderen 2300 Dias wurden einwandfrei digitalisiert.
Meine Recherche hat ergeben, dass der Fotograf um die Ecke der teuerste Service ist, wahrscheinlich werden die Dias da nur an einen Scandienst weiter gereicht. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass KSchmidti mit den Scans für 8 Cent pro Stück glücklich geworden ist, deshalb hat er wahrscheinlich auch nichts mehr von sich hören lassen. Gute Scans für 8 Cent sind einfach nicht möglich. Ich meine, dass man für ein Dia rund 4 Minuten Bearbeitungszeit veranschlagen kann, das beinhaltet: Auspacken, Einsortieren, Scannen, Kopieren, Einpacken, Rechnung erstellen, Verschicken. Da komme ich auf 15 Dias pro Stunde, das macht 1,2€ Stundenlohn. Der Digitalisierer müsste mindestens 10 Scanner parallel bedienen, damit der Mindestlohn gezahlt werden kann und die Sozialabgaben. Ich meine, da kann irgend etwas nicht stimmen. Mit einer Abfotografieranlage könnte man die Kosten pro Dia wahrscheinlich auf 1 Minute senken. Die Firma Digitalfab fotografiert ab aber verlangt trotzdem noch 19 Cent pro Dia. Das halte ich für realistisch, hier hätte ich kein schlechtes Gewissen meine Dias in Auftrag zu geben, denn auch die Vergleichstests mit Scannern und Dienstleistern auf der Homepage zeugen von guten Digitalisierungsergebnissen. Ich hoffe, dass die Leser die Lockangeboten von 8 Cent jetzt mit anderen Augen sehen. Wille aus Erfurt
Ich habe auch ziemlich lange rumprobiert meine 3000 glasgerahmten Dias zu digitalisieren, erst mit einem Reflecta Scanner und dann mit einer Canon Ixus. Das Scannen war unwahrscheinlich aufwendig und die Ergebnisse trotzdem schlecht. Dann wollte ich schlauer sein und habe es mit abfotografieren probiert, ging zwar rasend schnell aber die Qualität war noch mieser wie beim Scanner. Die Erkenntnis war, man braucht schon hochwertige Geräte um gute Digitalfotos herzustellen und diese Kosten wollte ich mir dann doch sparen. Außerdem wurde mir klar, dass das Abfotografieren am effektivsten ist und mit einer Profikamera auch die Qualiät ausreichend sein müsste. Ich kann Roland da nur zustimmen, wer eine Profikamera hat der sollte Abfotografieren dem Scannen vorziehen. Ich habe mir also gedacht, eine Firma, die durch Abfotografieren meine Dias digitalisiert, müsste ihren Service auch kostengünstiger anbieten. Kaum zu glauben, es gibt nur 2 Firmen in Deutschland, die Abfotografieren. Ich habe dann, nach einem überzeugenden Testscan, meine 3000 Dias für sage und schreibe 500€ bei Digitalfab digitalisieren lassen. Den Tipp musste ich hier einfach loswerden. Aber aufpassen, bei Lidl hat es einen Digitalisierer für 26€ gegeben, der auch abfotografiert. Ich habe mir das Teil gekauft, weil ich neugierig war, denn es wurde auch noch mit 3600 dpi geworben. Ich kann mich aber zufrieden zurücklehnen, weil ich mit meinem Dienstleister keinen Fehler gemacht habe. (das Silvercrest-Gerät kann ich wirklich nicht empfehlen)
Hi, wo kann man Instamatic Negative günstig digitalisieren lassen, dass sind die Filme mit 28 mm x 28 mm von Kodak, hat da schon jemand Erfahrungen gemacht? Auf Anworten würde ich mich sehr freuen, muss nemlich ca. 1000 Instamatic Negative für eine Familienfeier digitalisieren lassen und es soll außerdem noch schnell gehen, die Feier ist schon für nächsten Monat angesagt.

Hallo negatvdigi, ich hatte auch das Problem ein paar hundert Instamatic Negative scannen zu lassen und habe das bei Digitalfab machen lassen. Ich habe bestimmt 2 Wochen im Netz danach gesucht und dann bei 3 Firmen einen Test in Auftrag gegeben. Digitalfab hat dabei mit Abstand am besten abgeschnitten, Preis und Qualität waren top. Gruß aus Köln von Peter M.
Kaum zu glauben Leute. Ich habe viele Negative die ich digitalisieren lassen will, allerdings sind auch etliche dabei die nicht im Streifen da sind sondern einzeln. Die einzelnen Negative scheinen bei den Scandiensten ein echtes Problem zu sein. Einige wollten pro Scan einen horrenden Aufpreis, andere widerum verlangten, dass ich diese in Diarahmen einfassen sollte. Ich habe dann aber noch Digitalfab in Dresden ausfindig gemacht, da geht es komischerweise ohne Aufpreis oder Einrahmung. Der Test den ich mit meinen Einzelnegativen habe machen lassen war auch noch vielversprechend. Musste ich einfach loswerden. Beste Grüße aus Wolfsburg Von Manfred W.
Da meine Frau hier Stammkunde ist, kann ich die Fotobücher wirklich sehr empfehlen, allerdings mit einer Einschränkung, die Digitaldateien müssen natürlich gut gescannt sein. Das war bei unseren ersten Negativen die wir eingeschickt haben leider nicht der Fall, meine Frau hatte bei Li..l einen Scanner für 29€ gekauft und der hat wirklich nur Schrott geliefert, wie wir im Nachhinein wissen. Ich habe mich dann der Sache angenommen und einen professionellen Dienstleister ausfindig gemacht, das war wie Tag und Nacht. Wir hatten ja noch die Indexbilder von den Filmstreifen und mussten feststellen, dass die damals im Fotolabor auch keine gute Qualität geliefert hatten, die Bilder hatten alle einen bräunlichen Farbstich, der war bei den Digitaldateien nicht mehr zu sehen und die Farben waren alle schön natürlich. Negative zu digitalisieren ist nicht so einfach, dass kann man auch schon bei diesem Artikel rauslesen, für Amateure eigentlich nicht geeignet. Auch höherwertige Scanner wie den von Li..l habe ich ausprobiert, das war ebenfalls nicht zufriedenstellend und verschlingt dazu noch viel Zeit. Ich weiß nicht wie das bei Dias ist, für Negativdigitalisierung würde ich jedem raten einen Scandienst zu beauftragen, ich war mit Digitalfab sehr zufrieden und man kriegt auch noch 20% Rabatt, wenn die Negativstreifen sauber gelagert wurden. Adelheid Frankfurt Main

In Dresden Dias in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren lassen, im nicht KB-Format wird nur ein geringer Aufschlag zugerechnet