Diafilm mit neuer Technik preiswert scannen
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail


Kontaktformular
* Bitte alle Felder ausfüllen
Name *
eMail *
Betreff *
Nachricht
max. 1000 Zeichen

verbleibende Zeichen

*
Sicherheitscode, bitte Ergebnis eintragen: 7 + 5 = *


Vergleichen Sie die Qualität von Digitalfab mit der vom Lidl Foto Service (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Digitalfab
Technologie

Dias und Negative preiswert in Köln scannen lassen
Scanservice digatlisiert Dias in Hannover Digitalisierungsservice für Negativfilme und Dias in Hamburg
Lidl-Fotos
Digitalisierungsservice

Halbformat Dias in Berlin und Schwerin scannen lassen
Negativstreifen (schwarzweiss) in Düsseldorf digitalisieren lassen Scannen von Negativfilmrollen in Magdeburg

Bemerkungen zum Vergleich mit dem Lidl Fotos Scan

Die Bilder von Digitalfab haben 6000 x 4000 Pixel. Lidl Digitalisierungsservice liefert 841 x 3809 Pixel (22.25 MPixels). Der Dynamikumfang passt nicht zur Pixelanzahl, da müsste mehr zu sehen sein. Wahrscheinlich wurde eine Interpolation durchgeführt um die Pixelanzahl hochzutreiben. Außerdem sind die Bilder am Rand sehr stark beschnitten, übertrieben gesagt: "da fehlt die Hälfte".


aus eMails und dem Internet
Wenn ich mal was beisteuern darf! Meine Dias waren auch ungerahmt, haben also 35 Jahre zu 5-fer Streifen einzeln in Folien gelagert und jetzt musste ich bei einer Inspektion feststellen, dass die Folie sich verfärbt hat, wurde etwas gelb und die Diastreifen dafür rot. Das sah wirklich nicht gut aus. Für mich war klar, dass ich das alleine mit einem Scanner nicht ausbügeln kann. Also habe ich 3 Scandienstleister mit einem Test beauftragt, nur einer hat wirklich was gutes abgeliefert und mein anschließender Großauftrag bei dieser Firma war dann auch sehr zufriedenstellend. Für alle die es jetzt genau wissen wollen und ähnliche Probleme mit unansehnlichen Dias haben hier der Firmenname: Digitalfab, einfach im Internet danach googeln. Wenn der Firmenname vom Administrator gelöscht wird, könnt ihr mir auch eine Mail schicken - Renate aus Dortmund.
Ich möchte widersprechen, weil ich es selbst auf verschiedene Arten versucht habe. Ich würde auch eine handvoll Dias/Negative nicht mit billigen Geräten selber scannen, weil die Qualität einfach nicht ausreichend ist. Wenn ich mir ein teures Gerät anschaffe (über 1000€), kann ich es auch gleich einem Profi überlassen, das spart Zeit und Geld. Mein zweiter Einspruch, bezieht sich darauf, dass Abfotografieren immer schlechte Qualität hervorbringt. Ich habe in Dresden bei Digitalfab einen Test mit Negativen machen lassen und konnte vor Ort zusehen wie das abläuft. Die haben mit einer Sony Kamera abfotografiert und die Ergebnisse waren sofort auf einem großen Bildschirm sichtbar, einfach brillant. Da konnten sich alle meine Digitalisierungsversuche hinter verstecken.
Hallo Digitalfab, ich habe mich lange mit verschiedenen Möglichkeiten zur Digitaliserung beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ohne die Anschaffung von teuren Geräten die von mir gewünschte Qualität nicht erreicht wird. Daher habe ich mich für eine Firma entschieden und habe bei Diafab einen kostenlosen Testauftrag von 3 Dias gemacht. Das Ergebnis hat mich überzeugt, vor allem begeistert mich die Bild- und Preis-Leistungsqualität. Grüße Hartmut, Augsburg 20. Mai
Ich wollte Negative in meinem Fotobuch verewigen, was aber nicht so einfach war. Selber Negative scannen ist mir nicht so recht gelungen. Ich habe mir dafür ein Gerät von Lidl gekauft, war aber überhaupt nicht zufrieden damit, die Farben waren einfach sch... Also habe ich nach einem Dienstleister gesucht. Da ich aber nur 34 Negative scannen lassen wollte, war das für die meisten Anbieter zu wenig oder an extremen Aufpreisen gekoppelt. Einzig Digitalfab macht da eine Ausnahme, keine höheren Preise für wenig Scans und außerdem keine Versandkosten, weil für weniger als 100 Scans ein kostenloser Download gebucht werden kann. Das fand ich sehr vorteilhaft und die gescannten Negative hatten dazu noch ziemlich gute Farben, zwar nicht mehr so wie vor 40 Jahren aber immerhin.
Hallo Sabine, dein Artikel gefällt mir sehr gut, weil aufschlussreiche Vergleiche gezeigt werden. Ich stand auch vor der Aufgabe 4000 Dias, die Hälfte davon kodachrome, digitalisieren zu lassen. Meine eigenen Versuche hatten mich nicht überzeugt. Ich habe dann Tests von verschiedenen Anbietern machen lassen. Ich bin zum selben Ergebnis gekommen wie du, so viel besser sind die nicht und bei meinen rotstichigen kodachromen gleich gar nicht. Bis ich dann zufälligerweise auf Digitalfab gestoßen bin. Die Firma bietet nur eine Qualitätsstufe an, in der scheinbar alles enthalten ist, was einen Scan gut macht, denn sogar die kodachromen Dias wurden ohne zusätzliche Kosten vom Farbstich befreit. Für dich ist dieser Erfahrung wohl nicht mehr relevant, aber andere Leser können davon bestimmt noch profitieren.
Hallo Manne, ich habe meine APS Filme zur Digitalisierung zu Digitalfab geschickt, da wurde ich nicht enttäuscht. Die Qualität war einwandfrei, die Filme wurden wieder in der Hülse verstaut, so als wäre nichts gewesen. Außerdem hat mich noch der Preis überrascht, die Digitalierung war da nicht teurer wie für normale kleinbild-Negative. Ich habe auch nachgefragt, weshalb der günstige Preis für die APS Negative möglich ist, weil die anderen Digitalisierer viel mehr einfordern. Der Grund ist, die können ihre Anlage auf das 16:9 Format umstellen, so dass keine zusätzliches Zuschneiden notwendig ist. Ich fand auch gut, dass die Digitalisierung ziemlich schnell von statten ging, für meine 28 Filmrollen a 25 Bilder nur 10 Tage, da kommen andere Digitalisierungsfirmen nicht mit. Ich hoffe, deine Entscheidungskraft für die flächendeckende Digitalisierung deiner Bestände gestärkt zu haben. Gruß aus Kiel Detlef K.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, Dias professionell digitalisieren zu lassen. Die ersten Dias habe ich Zuhause selbst digitalisiert und war von der Qualität, vor allem von den deutlich verblassten Farben, enttäuscht. Wenn man nur ein paar Dias digitalisieren will, kann man vielleicht damit leben. Bei ein paar hundert Dias ist aber der Zeitaufwand für schlechte Kopien enorm. Nach gründlicher Recherche habe ich mich dann an Digitalfab gewand und war restlos begeistert vom Service und der Qualität. Die Bilder von Digitalfab haben 6000 x 4000 Pixel, sind also wirklich wie das Original. Die Dias werden vorher gründlich gereinigt und man hat keinen Eigenaufwand damit. Bevor man sich also ein Gerät zum digitalisieren kauft oder leiht (häufig für viel Geld) sollte man besser in professionellen Service investieren. Theresa S. - Augsburg

In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen