Negativstreifen u. einzeln in Dresden digitalisieren
Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail        (hochwertige Scannung von allen Diaformaten)

Auftragsabwicklung - Test

  • rechts oben auf "Testauftrag" klicken und Formular ausfüllen
  • Sie erhalten eine eMail mit Auftragsnummer, Versandadresse, Versandhinweisen und Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich
  • nach Eingang des Testmaterials wird per eMail eine Eingangsbestätigung verschickt
  • nach Fertigstellung wird per eMail ein Downloadlink verschickt
  • Sie laden die Testbilder durch klicken auf den Downloadlink auf Ihren PC
  • Sie begutachten den Test
  • Sie klicken höchstwahrscheinlich oben rechts auf "Auftrag" und füllen das Formular aus


Auftragsabwicklung

  • rechts oben auf "Auftrag" klicken und Formular ausfüllen
  • Sie erhalten eine eMail mit Auftragsnummer, Versandadresse, Versandhinweisen und Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich
  • nach Eingang des Bildmaterials wird per eMail eine Eingangsbestätigung mit voraussichtlichem Fertigstellungstermin verschickt
  • nach Fertigstellung erhalten Sie per eMail eine Vorabrechnung mit Zahlungsmodalitäten, sowie einen Link für den Download von 10 Digitalisierungsbeispielen
  • Sie begutachten die Digitalisierungsbeispiele und zahlen den Rechnungsbetrag
  • nach Eingang des Rechnungsbetrages steht die Rechnung als PDF Datei im Kundenbereich zum Download bereit, die Digitaldateien und das Originalbildmaterial (falls vereinbart) werden verschickt
  • Sie bestätigen per eMail den Empfang der Sendungen
  • wir löschen die Digitalisierungsdatein von unseren Geräten


Vorbereitung des Bildmaterials

Allgemein

Die Digitaldateien können in frei wählberen Ordnern gespeichert werden, beschriften Sie die Bildbehältnisse entsprechend. Soll eine bestimmte Reihenfolge eingehalten werden, kennzeichnen Sie das erste Bild. Filme oder Filmstreifen nicht zerschneiden, je länger umso besser.

Dias

Grobe Verunreinigungen müssen vor der Digitalierung entfernt werden. Entweder Sie putzen oder wir machen es für einen geringen Aufpreis. Achten Sie darauf, dass der Diafilm im Rahmen nicht verrutscht ist, sonst muss das digitalisierte Bild anschließend noch beschnitten werden. Die Dias müssen nicht in einem Magazin verschickt werden.

Negative

Vorhandene Papierstreifen am Filmstreifenrand nicht entfernen. Filmstreifen bitte seitenrichtig stapeln, die Vorderseite nach oben. Auf der Vorderseite sehen Sie die Schrift am Filmstreifenrand nicht spiegelverkehrt.


Vergleichen Sie die Qualität von Digitalfab mit der vom SilverCrest Digitalisierer (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Digitalfab
Technologie

Scanservice
Digitalisierungsservice negativ 2
SilverCrest
Digitalisierer

Silvercrest Digitalisierung
Negativstreifen 7

Kommentar zum Vergleich mit dem SilverCrest Digitalisierer

Die Bilder von Digitalfab haben 6000 x 4000 Pixel (24.00 MPixels). SilverCrest nennt das Gerät nicht Scanner sondern Negativ-Digitalisierer (auch für Dias geeignet), das ist korrekt, denn damit wird nicht gescannt sondern abfotografiert. Man kann 2 Qualitätsstufen einstellen, einmal 1800 dpi und 3600 dpi. Bei 3600 dpi werden allerdings nur Pixel dazu gerechnet, die Datei wird aufgebläht bringt aber keine Qualitätsverbesserung. Der Digitalisierer wird bei Lidl angeboten und kostet ca. 26€! Es wird mit dem "One-Button-Scan" geworben, stimmt auch, allerdings ist es eine ewige Fummelei bis man die Bildvorlagen richtig positioniert hat und den Knopf drücken kann. Die Qualität lässt auch sehr zu wünschen übrig, sieht alles sehr unscharf und verwaschen aus.


aus eMails und dem Internet
Hallo Rosi, außerdem rate ich dir dich zu erkundigen, wo deine Dias gescannt werden. Da gibt es viele, die sich Scanservice nennen, aber deine Dias nur an ein Großlabor weiterschicken. Das erhöht natürlich den Preis und die Transportwege werden länger. Ich habe meine Dias zu Digitalfab gebracht und durfte mir sogar den Digitalisierungsplatz ansehen. Die machen das wirklich noch selbst und bei denen stimmt auch Preis und Leistung, da kannst du dich drauf verlassen, ich habe in der Beziehung mit meinen 8000 Dias schon einiges durchgemacht und weiß wovon ich berichte. Ulrich aus Essen/NRW
Ich freue mich, dass ich auch mal meinen Senf dazugeben kann. Abfotografieren oder Scannen? Ich habe einige Beiträge über Scannertests im Netz studiert und wäre beinahe darauf reingefallen und hätte mir einen der feilgebotenen, angeblich perfekten Scanner, für ca. 100€ und noch billiger gekauft. Dank intensiver Recherche bin ich auf die Seite von Digitalfab gestoßen und habe mir die 4 Vergleichstests mit Scannern auf den Seiten angeschaut (gut gemacht, sollte man sich ansehen). Die Beispielbilder habe ich runtergeladen und auf meinem Fernseher betrachtet, das hat mich dann absolut überzeugt. Ich habe daraufhin meine uralten Dias bei Digitalfab digitalisieren lassen, ja, nicht scannen, dort wird Abfotografiert, die Qualität passt ausgezeichnet und die Preise können sich auch sehen lassen. Robert, Rostock 28.5.2017
Halllo, ich habe das Problem, dass meine KB-Dias im Glasrahmen stecken und das soll beim Scannen von Nachteil sein, weil die automatische Staubentfernung ICE nicht funktioniert. Es wurde mir geraten die Dias vor dem Scannen in einen glaslosen Rahmen umzurahmen. Meine Frage, ist das gängige Praxis oder gibt es noch Alternativen, denn die Umrahmung von 1200 Dias will ich mir nicht antun. Warte sehnlichst auf eine Antwort, Fred aus München.

Hi Fred, ja da ist was Wahres dran, die ICE Staubentfernung kann Staub und Kratzer nur auf der Filmoberfläche erkennen und anschließend retuschieren. Aber, es gibt einen Ausweg. Ich hatte das selbe Problem mit meinen Uraltdias und habe Digitalfab ausfindig gemacht, die Scannen nicht, sondern fotografieren ab. Da wird der feine Staub durch einen spezielle Filmbeleuchtung erst gar nicht abgebildet und der grobe Staub wird abgeblasen. Und du kannst mir glauben, die Qualität der Digitalisierung ist sogar noch besser wie bei einem Scanner. Ich wollte das erst auch nicht glauben, aber ein kostenloser Test hat mich dann doch noch überzeugt. Übrigens, bei den Preisen pro Bild sind die auch spitze. So, jetzt kannst du mir einen ausgeben, denn ich bin überzeugt dir Geld und Mühen erspart zu haben. Wolfi, Würzburg
Hallo Freunde, ich habe bei der Digitalisierung meiner Negative auch schon mit den Newtonringen gekämpft und dann den Kampf aufgegeben. Ich habe es mit 2 Scannern probiert, aber die Dinger sind nicht weggegangen. Ich habe die Negative einfach nicht glatt in den Scanner rein bekommen, da hat auch kein mehrstündiges Plattdrücken geholfen. Letztendlich habe ich einen Scanservice beaufragt (Digitalfab), das war gar nicht so teuer wie ich dachte und alles ohne Newtonringe. Ich habe auch noch ca. 200 glasgerahmte Dias bei denen auch sowas wie Newtonringe zu sehen sind, nicht so grell wie beim Negativscan aber so ein einfarbiger unförmiger Kreis ist bei ca. 30 Dias vorhanden, liegt eindeutig unter dem Glas. Ich schicke die nächste Woche auch zu Digitalfab, mal sehen was da rauskommt, ich werde berichten. Kai aus Kassel

Ich weiß nicht, wie die das machen, aber die Ringe sind auf den Digitaldateien nicht mehr zu sehen, auf den Dias schon noch, die wurden demnach nicht umgerahmt. Leider ist aber der ganze Dreck, der schon bei der Rahmung der Dias mit eingerahmt wurde nicht verschwunden. Wie ich ergoogelt habe, funktioniert die automatische Staubentfernung unter Glas nicht, da hilft dann nur noch ein gutes Retuschierprogramm und viel Zeit.
Guten Tag, weiß jemand wo man Rapidfilm Dias 24 mm x 24 mm günstig scannen lassen kann. Alles was ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, dass diese Digitalisierung mindestens doppelt so teuer ist, wie die Digitalisierung von Dias im Kleinbildformat. Ich hoffe mir kann hier weiter geholfen werden. Danke Fred aus Darmstadt

Hallo Fred, ich habe auch lange gesucht bis ich den richtigen Scanservice für meine Rapidfilmdias gefunden habe. Such mal mit Google nach Digitalfab, die sind wirklich günstig, die wollen für ein Rapidfilmbild nur 5 Cent mehr. So war es jedenfalls bei mir. Die machen immer ein spezielles Angebot basierend auf Menge und Zustand des Bildmaterials, frag einfach mal nach. Gruß von Bernd, Stuttgart
Hi, wie sind eure Erfahrungen? Ich will einen Schuhkarton voller Negative digitalisieren lassen. Es gibt ja in jeder Stadt ein Fotofachgeschäft, kann man seine Negative da hinbringen? Wäre gut, dann können sie auf dem Postweg nicht verloren gehen. Aber, was ich festgestellt habe, die haben gepfefferte Preise für ein Dia ca. 75 Cent und im Internet fängt man dagegen schon im 8 Cent pro Negativ an. Hat da jemand Erfahrungen? Gruß Claudia, Köln

Hi Claudia, ich stand auch mal vor dem Problem Fotofachgeschäft oder Internetanbieter. Ich habe beides getestet und wurde dann von der Qualität und dem Preis von Digitalfab überzeugt, ich musste meine wertvollen Negative zwar mit der Post auf Reise schicken, aber dabei ist nichts passiert, sollte auch nicht, wenn man die Negative per Einschreiben verschickt. Das Fotofachgeschäft bei uns in Berlin war jedenfalls 3 mal so teuer und die Qualität von Digitalfab konnte auch nicht erreicht werden.

Mit neuem Verfahren Dias und Negative in höchster Güte sehr preiswert in Dresden scannen lassen